Typ1 Diabetiker seit 2001

Wahnsinn wie die Zeit vergeht, 12 Jahre ist es mittlerweile her..

Willkommen auf meinem Blog! Ich bin Michael und zunächst will ich euch kurz meine Geschichte erzählen..

Michael

2001 – Ich war gerade 23 Jahre alt, mitten im hektischen, spassigen und angehenden Berufsleben. Gerade von zuhause ausgezogen, meinen ersten Fulltime-Job angenommen, viel Feiern, Arbeiten, Unternehmen, Reisen und Spass haben stand auf der Tagesordnung – Aber sicher nicht Diabetes! Trotzdem war sie da: Die Diagnose „Typ1 Diabetes“ – Von Heute auf Morgen, ohne Vorwarnung!

Ich glaube die Diagnose war damals fast härter für meine Familie und meine Freunde als für mich – Ich fragte mich nur „Warum?“ und „Was muss ich jetzt tun?“

Die Frage nach dem „Warum“ hat sich schnell geklärt, mein Arzt sagte mir nur: „Keine Ahnung warum, es ist eigentlich auch ziemlich egal warum, der Diabetes ist nun da und bleibt ihnen ein Leben lang! Aber keine Sorge, heutzutage können sie ein gutes und nahezu uneingeschränktes Leben mit  Diabetes führen!“.

Ich mochte seine Art ,und ich kann ihm bis heute immer noch Recht geben! „Warum“ ist eigentlich egal, es ändert eh nichts – Und ich wüsste auch nicht was ich bisher in meinem Leben aufgrund des Diabetes verpasst habe könnte..

Also begann der neue Alltag mit Typ1 Diabetes – Und den habe ich heute immer noch :-)

In den 12 Jahren hab ich nun einiges ausprobiert, naja was heisst ausprobiert, man sammelt automatisch im Laufe der Zeit vieles an Erfahrungen im Umgang mit Diabetes und  man lernt nie aus!

Auf www.diabetes-typ1.at will ich euch nun davon berichten. Meine Erfahrungen rund um das Leben mit Typ1 Diabetes. Ich glaube es gibt ohnedies nicht den einen richtigen oder falschen Umgang damit, mit der Zeit lernt man selbst am besten damit umzugehen und bekommt den Dreh raus.

Damit man vielleicht aber nicht alle Erfahrungen selbst durchmachen muss, dachte ich mir ich schreib einfach mal meine nieder, vielleicht ist für euch ja der eine oder andere hilfreiche Tipp dabei, oder hoffentlich auch umgekehrt :-)

Viel Spass beim Lesen,

Michael, 17.09.2013 – Wien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.